Energiespartipps

Energiesparen leicht gemacht mit unseren Energiespartipps
Wussten Sie schon, dass

  • Sie pro Grad Raumtemperatur mehr mit rund 6% höheren Energiekosten rechnen müssen?
  • durch Handtücher, Möbel oder Vorhänge verdeckte Heizkörper bis zu 20 % an Wärme schlucken?
  • 4 mal am Tag lüften mit Durchzug sparsamer ist, als Dauerlüften mit gekippten Fenstern?

Umweltaspekte
Erdgas und Fernwärme sind im Vergleich zu anderen fossilen Brennstoffen wie Kohle und Öl besonders umwelt- und klimaschonend verwendbar.

Erdgas

  • fließt von den Förderquellen bis zum Endverbraucher durch unterirdische Leitungen. Der Transport bringt keine Belastungen für öffentliche Verkehrswege.
  • verbrennt schadstoffarm. Der gasförmige Zustand ermöglicht eine gezielte Durchmischung des Brenngases mit der Verbrennungsluft und somit eine annähernd vollkommene Verbrennung.
  • enthält praktisch keine schadstoffbildenden Bestandteile wie etwa Schwefel. Die Abgase von Erdgasfeuerungen sind nahezu frei von Schwefeldioxid (SO2), Staub und Schwermetallen.
  • bietet gute Möglichkeiten zur Minderung der NOx-Emissionen (vor allem durch relativ niedrige und gleichmäßige Verbrennungstemperaturen).
  • hat im Vergleich zu anderen fossilen Energieträgern den größten Wasserstoffanteil und den kleinsten Kohlenstoffanteil. Es trägt deshalb am wenigsten zum klimagefährdenden Treibhauseffekt bei.

Fernwärme

  • wird im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Wolmirstedt GmbH zum überwiegenden Teil aus in einem erdgasgefeuertem Blockheizkraftwerk erzeugt.
  • bringt somit grundsätzlich die Vorteile des Erdgases von Hause aus mit.
  • aus Blockheizkraftwerken (BHKW) ist eine Art der Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung. Diese Art der gleichzeitigen Strom- und Wärmeerzeugung nutzt aufgrund des besseren Gesamtwirkungsgrades im Vergleich zur Summe getrennter Erzeugung die eingesetzte Primärenergie besser aus.
  • verringert somit zusätzlich den treibhausfördernden Kohlendioxid-Ausstoß und schont fossile Energieressourcen.

Sicherheit
Absperreinrichtungen

  • dienen dazu, im Falle eines Falles oder bei kurzfristiger Stillegung von Gas- oder Fernwärmeanlagen die Energiezufuhr zu unterbrechen.
  • befinden sich dort, wo die Versorgungsleitung durch die Wand ins Haus kommt, manchmal auch in einem Anschlusskasten außerhalb des Gebäudes. Außerdem gibt es eine weitere Absperreinrichtung direkt vor dem Gaszähler bzw. der Fernwärmeversorgungsstation im Keller oder in der Wohnung.
  • müssen immer gut zugänglich sein.

Energiespartipps
Denken Sie daran: Im Notfall muss man ganz schnell dort ran!