Fernwärme von den Stadtwerken - Allgemeine Bestimmungen

Die Stadtwerke Wolmirstedt GmbH (Stadtwerke) stellen unter den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen den Kunden in Ihrem Versorgungsgebiet Fernwärme zu Allgemeinen Tarifen zur Verfügung. Der Fernwärmeverbrauch wird nach Kilowattstunden (kWh) oder einem Vielfachen davon abgerechnet. Die Berechnung des Messpreises bzw. des Jahresgrundpreises erfolgt auf Basis der aufgerundeten vollen Monate. Der Fernwärmeverbrauch wird in der Regel einmal monatlich festgestellt und darüber eine Monatsabrechnung erteilt. Die Stadtwerke sind jedoch berechtigt, in anderen Zeitabständen Rechnungen zu legen. Für jede Anmahnung fälliger Rechnungen sind vom Kunden Mahnkosten in Höhe von 5,00 EUR (5,80 EUR) und Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu zahlen. Die Stadtwerke sind berechtigt, die allgemeinen Tarife zu ändern. Sie werden nach öffentlicher Bekanntgabe wirksam. Ändern sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Grundpreise oder die Arbeitspreise, so werden der jeweilige Jahresgrundpreis und der Fernwärmeverbrauch zeitanteilig errechnet und abgerechnet; bei der Aufteilung des Fernwärmeverbrauches werden zeitliche Verbrauchsschwankungen auf der Grundlage von Erfahrungswerten berücksichtigt. Entsprechendes gilt bei der Änderung des Umsatzsteuersatzes. Über die Versorgung zu den Allgemeinen Tarifen hinaus besteht im Versorgungsgebiet der Stadtwerke die Möglichkeit Fernwärme im Rahmen eines Sonderkundenvertrages zu beziehen. Für Fragen hierzu stehen Ihnen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Vorteile der Fernwärme Wolmirstedt bezüglich der EnEV (Energieeinsparverordnung) - Primärenergiefaktor

Ab 01.10.2007 mit Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV2007) wird der Energiepass auch für bestehende Wohngebäude zur Pflicht. Mieter, Käufer und Pächter von Gebäuden oder Wohnungen haben damit das Recht, vor Vertragsabschluss einen Energieausweis einzusehen. Bei bestehenden Vertragsverhältnissen muss kein Energieausweis vorgelegt werden. Wer eine Wohnung bzw. ein Haus mieten oder kaufen möchte, kann also die zu erwartenden Heizkosten zukünftig von Anfang an mit einkalkulieren. Denn der Energieausweis bewertet die energetische Qualität von Gebäuden. Er dokumentiert und bewertet alle wichtigen Kenndaten, die Einfluss auf den Energieverbrauch und die damit verbundenen Umweltbelastungen haben. Damit wird ein Vergleichsmaßstab geschaffen, der es auch dem Laien (Vermieter, Mieter, Bauherren) ermöglicht den Energieverbrauch seines Hauses/ seiner Wohnung einzuordnen. Schon seit 2002 gilt für Neubauten oder wesentliche Modernisierungen bei Gebäuden, dass der Bauherr das Unterschreiten bestimmter Grenzen hinsichtlich des Primärenergieverbrauchs seines Gebäudes nachweisen musste. Erstmalig wurde damit zur Beurteilung von Gebäuden der Primärenergieverbrauch herangezogen. Dies geschieht durch die Bestimmung eines Primärenergiefaktors, mit dem der Energiebedarf des Gebäudes gewichtet wird. Die Größe dieses Faktors hängt von der eingesetzten Anlagentechnik, dem Brennstoff bzw. der genutzten Endenergie Strom ab. Je höher dieser PE-Faktor ist desto niedriger muss der Wärmebedarf – bzw. desto besser muss der Wärmeschutz des Gebäudes – sein, um die erlaubten Grenzen zu unterschreiten. Die ENERKO GmbH hat als unabhängige Ingenieurgesellschaft und als Sachverständige den Primärenergiefaktor und den KWK-Anteil für die Wolmirstedter Fernwärmeerzeugung ermittelt.
 

Der zertifizierte Primärenergiefaktor (PE) für Fernwärme der Stadtwerke Wolmirstedt GmbH beträgt 0,30.
Dieser liegt somit deutlich unter dem Wert für brennstoffbetriebene Heiz-Anlagen (Gas/Öl). Die Vorteile eines Einsatzes von Fernwärme der Stadtwerke Wolmirstedt GmbH sind offensichtlich: Man kann eine hohe Kosteneinsparung beim Wärmeschutz erreichen oder eine große Wirkung für den Umwelt- und Klimaschutz. Der Niedrigenergiehausstandard als Grundvoraussetzung zur Erlangung von Fördergeldern (z.B. KfW-Programm) kann erheblich preiswerter erreicht werden. Erfüllung der Grundvoraussetzungen zur Nutzung der Fernwärme als Ersatzmaßnahme nach § 7 EEWärmeG.