Moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme

Energiewende

Die Stadtwerke Wolmirstedt GmbH liefert zuverlässig günstigen Strom und günstiges Gas. Mit unserem aktuellen Beitrag möchten wir Sie zum Thema „Moderne Messeinrichtungen – intelligente Messsysteme“ informieren.

Im Jahr 2016 wurde in Deutschland das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vom Bundestag beschlossen. Der Gesetzgeber hat damit die Grundlage für die Einführung digitaler Stromzähler gelegt.

Mit der Inbetriebnahme der modernen Messeinrichtungen soll ein wichtiges Ziel der Energiewende, die Verbesserung der Energieeffizienz, erreicht werden.

Moderne Messeinrichtungen

Verbraucher erhalten durch Nutzung der digitalen Stromzähler einen besseren Überblick über den eigenen Stromverbrauch. Digitale Stromzähler sind moderne Messeinrichtungen, die es auch ermöglichen, bewusster und effizienter mit dem Stromverbrauch umzugehen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Zählern, an denen man ausschließlich den aktuellen Zählerstand ablesen kann, zeigen die digitalen Stromzähler nicht nur den aktuellen Stromverbrauch an. Die Geräte weisen auch die tages-, wochen-, monats- und jahresbezogene Stromverbrauchswerte der letzten 24 Monate übersichtlich aus.

Intelligente Messsysteme

Intelligente Messsysteme beinhalten zusätzlich zum Zähler noch einen sogenannten Smart-Meter-Gateway. Das ist eine Kommunikationseinheit für die Fernauslesung. Über diese Kommunikationseinheit werden die Zugriffsrechte verwaltet, die Messwerte verarbeitet und automatisch an weitere berechtigte Einheiten übertragen. Die Kommunikationseinheit ist somit die „intelligente Schnittstelle“ zum Stromnetz.

Die aktuellen Zählerstände werden automatisch und sicher an den Energieversorger und Messstellenbetreiber gesendet. Die Übertragung der Zählerstände erfolgt über eine separate Internetverbindung (GPRS), d.h. der Kunde muss nicht seinen eigenen Internetanschluss zur Verfügung stellen. Die Daten werden vor dem Versenden sicher verschlüsselt.

Meine Stadtwerke. Gemeinsam stark.